Autor Thema: Alexander von Humboldt Montblanc  (Gelesen 1944 mal)

Humboldt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • E-Mail
Alexander von Humboldt Montblanc
« am: 20. Juli 2007, 13:38:58 »
Hallo! Ich bin kurz davor, mit einen Humboldt zuzulegen mit EF-Feder. Gibt es schon Erfahrungsberichte dazu? Wie ist das eigentlich, wenn ich den Listenpreis bezahle, verliert mein gutes Stück dann sehr viel an Wert? Darf ich ihn überhaupt benutzen oder habe ich dann sofort einen großen Wertverlust? Vielleicht schon alleine deswegen, weil ich eine EF-Feder bestelle? (muss dann noch mal 6 lange Wochen auf ihn warten...). Ich habe einen wunderschönen entdeckt mit einer vielsagenden und starken Maserung im Holz, ob das nun eher für den Wert vorteilhaft oder eher nachteilig ist? Fragen über Fragen... würde mich gerne über den Humboldt austauschen. Nach vielen Wochen ringen und Sparen möchte ich ihn mir morgen kaufen (*aufgeregt*)....

Ach ja, online wurde er mir schon für 1500, sogar 1300 Euro angeboten. Bin aber unsicher, online kaufen und gerade beim Humboldt, wo jedes ein Einzelstück ist. Ist es nicht sicherer mit Rechnung von einem echten Montblanc-Laden?

Danke und Grüsse an alle Füllerbegeisterten
Lara

Humboldt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • E-Mail
Re:Alexander von Humboldt Montblanc
« Antwort #1 am: 20. Juli 2007, 15:49:30 »
Noch eine Frage an Euch: Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich den schönen Humboldt reinigen kann? Wegen des Holzes kann ich ihn ja nicht in Wasser einlegen und soviel ich im Geschäft gesehen habe, ist er auch nicht auseinanderzubauen (für einen Laien), selber der Händler wusste da nicht so recht weiter....

Danke Euch und Grüsse von Lara

moewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
    • E-Mail
Re:Alexander von Humboldt Montblanc
« Antwort #2 am: 21. Juli 2007, 08:11:21 »
Hallo Lara!

Kauf Dir den Humboldt besser in einer MB-Boutique.
Es gibt das Problem, das die Intarsien der Kappe mit den Intarsien des Schafftes nicht deckungsgleich sind. Hundertprozentig wird es wohl nie gehen, habe aber schon Humboldts gesehen, die so schlecht waren, das die Endabnahme in Hamburg wohl geschlafen hat, als sie diese durchführte.
Solltest Du einen solchen erhalten muss er eingeschickt werden und das wäre ohne Garantiekarte sehr schwierig!

Wenn Du bei einer MB-Boutique kaufst, dauert der Federwechsel ca. 2 Wochen!

Zu der Werthatigkeit kann ich Dir nichts sagen - besitze leider keine Glaskugel!

Der Humboldt 4810 ist wirklich ein toller \"Stift\", die 888-Version finde ich eher hässlich!

Viel Freude mit dem Humboldt wünsche ich Dir!
Noch eine steife Brise
Detlef

steiner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.898
Re:Alexander von Humboldt Montblanc
« Antwort #3 am: 21. Juli 2007, 10:45:09 »
Hallo Lara,

> Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich den schönen Humboldt reinigen kann? Wegen des Holzes kann ich ihn ja nicht in Wasser einlegen ...

Füllhalter brauchst Du NIE in Wasser einlegen ! Wenn Du Deinen Füllhalter reinigen willst, reicht es völlug aus, wenn Du die Feder in Wasser tauchst und ihn mehrmals damit befüllst und wieder leerst. Ein Schreibgerät in Wasser einzulegen macht eigentlich nie Sinn. (Entschuldige, wenn das jetzt etwas hart klingt).

Viele Grüße
Michael
_____________