Autor Thema: Tintflutartig. Kleiner Bericht über Tinte in der FTD.  (Gelesen 1894 mal)

hotap

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.111
Tintflutartig. Kleiner Bericht über Tinte in der FTD.
« am: 24. November 2006, 13:22:47 »
Hallo zusammen,

vielleicht interessiert es Euch.
In der heutigen Ausgabe der Financial Times Deutschland (FTD) befindet sich ein kleiner, halbseitiger Bericht in der Rubrik \"Weekend\" über (Duft)Tinten. Ist zwar nichts Neues für uns dabei, aber immerhin…
Leider habe ich diesen Bericht auf der WWW-Seite von FTD nicht gefunden.

In diesem Bericht erfahren wir u. a. folgendes:

- das blaue Flüssigkeit in Patronen wohl den Ansprüchen von Gründschülern genügt, aber nicht, wer sich und dem Empfänger Stilempfinden demonstrieren möchte, der sollte ein Fass aufmachen und die Tinte aufziehen.

- das der Schweizer Luxusschreibwarenhersteller(!?) Caran D’Ache für seine \"ausdrucksstarken\" Edelfedern eine neue Tintenkollektion herausgebracht hat, wobei deren (Tinten) Farbtöne aus der Natur dem Schreiber helfen soll, seine Stimmung besser auszudrücken.  Aha!

- das Dössel & Rademacher Schreibflüssigkeiten in unterschiedlichsten Geruchsrichtungen (Jansen) im Angebot hat. Zum Beispiel auch eine Golftinte. Knallgrün und nach Rasen riechend.

- das Männer gern mit Tabak- und Zigarrentinte schreiben, aber Frauen dies gerne mit Lavendel und Rose tun.

- das die Manufaktur Jansen für Hagenbecks Tierpark extra eine Tinte hergestellt hat, die nach Elefant (riecht) duftet. Um den richtigen Duft zu treffen, soll der Tintenmixer persönlich im Tierpark vorbeigeschaut haben. Weiter soll es für einen Scheich eine Dufttinte - Geschmacksrichtung Kamel geben und für Wendy-Leserinnen(?) eine Tinte die nach Pferd duftet.

- das M. Preuninger (Dössel & Rademacher) in Dunkelbraun schreibt, da diese Tintenfarbe besser zu seinem braunen Montblanc-Füller und zum beigen Firmenpapier passt.

- das es sich richtig protzen lässt mit einer Goldtinte. Das Fünf-Mililiterfässchen soll Euro 250,00 kosten und der Inhalt bis zu 12.000 (dokumentenechte!?) Unterschriften reichen.

- das es passende Tintenbehältnisse für diese edlen Tinten auch bei Swarowski und bei Cartier gibt.

Natürlich fehlt auch der Hinweis über die richtige Befüllung des Füllfederhalters nicht, ebenso wenig der Hinweis, dass möglichst nur die Tinte (wenn angeboten) vom Füllfederproduzent in deren Füllern eingefüllt werden soll.

Alles Gute
und „tintige“ Grüße
Günter