Autor Thema: Alten Füller identifizieren und reparieren  (Gelesen 12486 mal)

MB169

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • E-Mail
Re:Alten Füller identifizieren und reparieren
« Antwort #15 am: 07. Januar 2007, 20:25:06 »
Habe in meiner Sammlung rummgekramt, bin mir nun eigentlich fast sicher, dass es sich um einen Markant handelt. Habe einen Markant 160 mit goldener Kappe.
Sieht fast identisch aus (Kappenspitze und Feder).

Gruß MB169

MB169

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • E-Mail
Re:Alten Füller identifizieren und reparieren
« Antwort #16 am: 07. Januar 2007, 20:33:15 »
Bild Nr 2:

Gruß MB 169

MB169

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • E-Mail
Re:Alten Füller identifizieren und reparieren
« Antwort #17 am: 07. Januar 2007, 20:34:34 »
Gelöscht -MB169

Post geändert von: MB169, am: 07/01/2007 20:37

Felix_von_Wolfsstein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • E-Mail
Re:Alten Füller identifizieren und reparieren
« Antwort #18 am: 04. Januar 2008, 00:34:26 »
Hallo!

Knapp ein Jahr später werde ich auf diesen Thread aufmerksam und kann durch die Antworten zumindest schon einmal die Feder eines alten Schätzchens identifizieren. :)

Reparaturbedürftig ist er nicht - ich habe ihn die Tage mit heißem Wasser wieder gängig gemacht.

Ich denke, ich werde euch mal zwei Bilder demnächst anhängen, weil ich vom Hersteller des Füllers per se noch keinen blassen Schimmer habe.

Gruß,
Christina aka Felix

Beitrag geändert von: Felix_von_Wolfsstein, am: 04.01.2008 00:46