Autor Thema: Handelt es sich hier um eine Fälschung??  (Gelesen 1721 mal)

Peter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
    • E-Mail
Handelt es sich hier um eine Fälschung??
« am: 17. August 2004, 17:48:02 »
Schaut Euch mal die folgende Ebay-Auktion an.

http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=4174&item=2261968125&rd=1

Letzendlich handelt es sich wohl um einen \"modifizierten\" 146. Ein Original ist das sicher nicht mehr... aber was ist das dann?

Gruß
Peter

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re:Handelt es sich hier um eine Fälschung??
« Antwort #1 am: 17. August 2004, 18:27:04 »
Das Basismodell ist ein originaler Montblanc 146 aus den 80er Jahren (erkennbar am Tintensichtfenster und der Feder).  

Der Füllfederhalter ist daher keine Fälschung.  Man muss ihn aber als \"unauthorized customized\" bezeichnen, denn Montblanc hat hier sicher(!) keine Genehmigung zur \"Individualisierung\" oder \"Veredelung\" gegeben.

Es gibt übrigens einige customized 146er und 149er, die mit anerkennungswürdiger, kunsthandwerklicher Leistung mit kompletten Overlays und feinsten Gravuren - überwiegend in Sterling Silber - von einem belgischen Sammler und Schreibgeräteliebhaber \"hergestellt\" wurden und werden.  - Er verstößt nicht gegen das Markenrecht, wenn er nur jeweils ein oder zwei Stücke gleicher Machart für sich fertigt, nur verkaufen darf er sie dann nicht.

Ich habe einige davon gesehen und konnte ihm auch einen 149er mit komplettem Silberüberzug \"abschnacken\" - ein schönes Stück, aber eben nicht mehr ein Original-Montblanc ...

Axel
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken