Autor Thema: MB 215 / Technische Frage  (Gelesen 392 mal)

Matisse

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • E-Mail
MB 215 / Technische Frage
« am: 17. April 2019, 15:25:21 »
Hallo Leute,

ich bin seit kurzem Besitzer eines MB 215.
Auf der suche nach einer passenden Mine, habe ich direkt bei MB angerufen.
Dort sagte man mir, das die Minen nicht mehr hergestellt werden, sie aber welche noch auf Lager hätten, welches zwar abgelaufen sind (keine Garantie ob die noch schreiben), aber dafür mir kostenlos 2 Minen zur Verfügung stellen. Soweit, so gut.

Nun habe ich die Minen bekommen, in der Hoffnung das Schreibgerät endlich verwenden zu können. Nun ja, jetzt kommt es. Die Minen passen nicht! Wenn ich die Mine in den Schaft einführe, spürt man das dieser sich im inneren wohl verjüngt (oder eher die Mine zu dick ist), so das die Mine nicht von alleine zurück geht.
Kennt jemand das Problem? Und noch was, eine Feder hat es auch nicht. Kann man eine x-beliebige Feder benutzen? Bin neu auf diesem Feld, und würde mich über jede Info freuen.

Anbei noch ein Foto.

Die obere Mine mit Feder war mal drin.(Schneider Garantie Mine Nr. 74)
Die untere habe ich von MB bekommen.

Gruß

Dimi

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.282
Re: MB 215 / Technische Frage
« Antwort #1 am: 18. April 2019, 12:25:01 »
Hallo Dimi,

da ich selbst keine Kugelschreiber sammle und besitze kann ich nicht viel dazu sagen/schreiben ... aber wenn aktuell eine Schneider drin ist, würde ich an Deiner Stelle auch wieder eine Schneider nutzen. Die sollte man eigentlich bei vielen Schreibgerätehändlern finden, das sind ja Standard-Minen. Nimm doch einfach Deinen Kugelschreiber mit ins Geschäft und teste verschiedene Minen.

Wende Dich doch auch mal an die Mitglieder im Forum www.penexchange.de ... vielleicht hat dort jemand solche alten Kugelschreiber und kann mehr sagen...

Viele Grüße
Michael

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: MB 215 / Technische Frage
« Antwort #2 am: 26. April 2019, 09:27:21 »
Moin Dimi,

erstens gehört die vorhandene Feder zum Kugelschreiber und nicht zur Mine und zweitens ist die Dir von Montblanc gelieferte Mine leider nicht die richtige. In einen 215er Kugelschreiber aus den 1950er Jahren gehört m.W. eine schwedische Ballograph Mine, die Montblanc bis Ende der 1950er damals als Zukaufartikel mangels eigener Kugelschreiberproduktion verwendet hat.  Aber der Tipp, mit Deinem 215er und der alten Mine in ein Fachgeschäft zu gehen und dort die passende Mine einsetzen zu lassen, wäre sicherlich das Einfachste gewesen.
« Letzte Änderung: 26. April 2019, 09:32:24 von penparadise »
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken