Autor Thema: A.W. Faber Füller 922 EF und "Stein Sparstift" geerbt  (Gelesen 1030 mal)

nora.ciel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich bin neu hier und schreibe erstmal kurz etwas über mich, bevor ich zu meinen beiden Schätzchen(?) komme! Ich heiße Nora und studiere Architektur in Köln. Daher fand ich Schreib- und Zeichengeräte auch schon immer faszinierend! Vor kurzem habe ich von einem guten Freund meines Großvaters, der technischer Zeichner war, viele Stifte geerbt. Unter anderem sind Rapidographen aus den 1950ern mit Originalverpackung dabei und viele Zirkel und andere schöne Sachen!

Jetzt komme ich aber mal zu den beiden Teilen, um die es mir hier geht... unter den Erbstücken ist ein Füller von A.W. Faber mit der Artikelnummer 992 EF dabei. Er ist in einem wunderschönen grau mit goldenen Details (ich frage mich, ob sie echt Gold sind). Die Feder ist von Osmia (14K, 585). Im Internet habe ich zu diesem Modell absolut gernichts gefunden! Vielleicht weiß ja jemand hier etwas? Mich würde zum Beispiel interessieren wie alt er ist und vielleicht allgemein etwas zu diesem Modell! Ich finde ihn jedenfalls traumhaft schön und Ich mich über jede Antwort!

Dann komme ich noch zu meinem anderen "Sorgenkind". Ich weiß nicht genau, ob Bleistifte hier auch willkommen sind, aber ich versuche es einfach mal. Ich habe einen Fallminenstift mit der Aufschrift "Stein Sparstift" mit dazu passenden Bleiminen der Härte 2 mittel. Auch hierzu habe ich im Internet nicht wirklich was gefunden. Nur ein Ebay Verkäufer, der diese Stifte anbietet und schreibt, dass diese aus dem Hause Faber Castell stammen. Ich habe hierzu ein wenig recherchiert, aber nichts gefunden. Vielleicht kann mir hierzu ja auch jemand weiterhelfen!

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf eure Antworten! Habt einen schönen Abend und ganz liebe Grüße

Nora

nora.ciel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: A.W. Faber Füller 922 EF und "Stein Sparstift" geerbt
« Antwort #1 am: 27. Mai 2017, 20:22:58 »
Hier noch ein paar Fotos von den Stiften!

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.282
Re: A.W. Faber Füller 922 EF und "Stein Sparstift" geerbt
« Antwort #2 am: 28. Mai 2017, 12:46:46 »
Hallo Nora,

Füllhalter:
von diesen Füllhaltern gab es verschiedene Varianten und Farben ... grau ... ist eher Geschmackssache. Am häufigsten sind diese Schreiberlinge in schwarz. Es gab auch noch unterschiedliche Größen dieses Designs, so z.B. den 994.

Der Füllhalter sieht nach Plastik aus ... was für einen Zeitraum ab Mitte der 50er spricht.

Clip und Ringe beim Faber Castell sind nur vergoldet. Das kannst Du selbst auch prüfen, denn sonst gäbe es ein entsprechendes Imprint wie "585" o.ä.

Die Feder scheint aber entsprechend Deiner Darstellungen aus Gold zu sein. Wobei der Materialwert an sich auch überschaubar ist.
Osmia wurde mal von Faber Castell gekauft ... das mit der Feder passt also.


Stein gehörte mit zu Faber Castell ... in Stein ist ja auch der Sitz der Firma.

Beides sind aus meiner Sicht Gebrauchsgegenstände und keine Sammlerobjekte ... insofern ... wenn Sie Dir gefallen, dann nutz sie einfach.

Gruß
Michael

nora.ciel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: A.W. Faber Füller 922 EF und "Stein Sparstift" geerbt
« Antwort #3 am: 28. Mai 2017, 21:50:52 »
Hallo Michael,

danke für deine nette Antwort!
Den Füller werde ich in jedem Fall benutzen, er liegt sehr gut in der Hand und schreibt ganz wunderbar! Den Bleistift kann ich auch gut zum Skizzieren brauchen. Der materielle Wert der beiden Objekte interessiert mich eher sekundär. Ich finde alte Dinge immer spannend und möchte mehr über ihre Geschichte und Herkunft erfahren. Da hast du mir schonmal sehr weitergeholfen Michael, danke! Gibt es Literatur, die ihr empfehlen könnt, über die man mehr zur Firma Faber Castell erfährt? Ich würde die beiden Teile sehr gerne so genau wie möglich datieren, aber wer weiß, ob das überhaupt möglich ist   ;)

viele Grüße

Nora

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.282
Re: A.W. Faber Füller 922 EF und "Stein Sparstift" geerbt
« Antwort #4 am: 28. Mai 2017, 21:54:39 »
Hallo Nora,

spezielle Sammlerbücher kenne ich nur von Montblanc oder Pelikan. Insofern sieht es bei weiteren Quellen eher dürftig aus. An Deiner Stelle würde ich mich wohl einfach mal dreist an den Faber Castell Kundenservice wenden und ganz lieb nachfragen. Vielleicht kann man Dir dort ja mehr sagen ...
... und wenn ja, dann poste die Antwort doch bitte hier auch.

Viele Grüße
Michael

nora.ciel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: A.W. Faber Füller 922 EF und "Stein Sparstift" geerbt
« Antwort #5 am: 28. Mai 2017, 22:17:21 »
Hallo Michael,

da habe ich tatsächlich auch schon dran gedacht ;) ich werde es mal versuchen und melde mich wieder!

Viele Grüße und einen schönen Abend noch,

Nora