Autor Thema: Suche Reparatur Meisterstück 142  (Gelesen 2185 mal)

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Suche Reparatur Meisterstück 142
« am: 09. Juli 2016, 13:36:48 »
Hallo liebe Füllerfreunde,

ich habe ein wunderschönes, sehr gut erhaltenenes Meisterstück 142 aus den 50er Jahren aus der Bucht gefischt. Meine anfängliche Begeisterung hat sich leider schnell gelegt, denn es lässt sich keine Tinte aufziehen. Alles andere an dem Füller ist wunderbar, einschließlich der Feder, die ich nur durch Tunken ausprobieren konnte. Der Verkäufer ist bereit, den Füller zurückzunehmen, aber ich kann mich nicht so leicht davon trennen. Ich vermute, dass der Korkkolben geschrumpft ist, oder sich aufgelöst hat, denn der Drehknopf dreht sich sehr leicht und ohne jeglichen Widerstand. Spülen geht nicht, da ja auch kein Wasser aufgezogen werden kann und mit der Feder über Nacht in Wasser stellen nützt auch nichts. Gibt es jemanden, der mir hier helfen kann? Da ich den Füller verhältnismäßig günstig erstanden habe, würde ich auch gerne noch etwas Geld in eine Reparatur investieren.

Hoffnungsvolle Grüße  :-\

Ulla
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #1 am: 09. Juli 2016, 13:48:10 »
Hallo Ulla,

die Kolbendichtung ist aus Kork ... wenn der Füllhalter länger unbenutzt rumliegt, trocknet der Kork aus und schrumpft zusammen. Im ergebnis ist der Füllhalter dann undicht. Meist reicht es dann, denn Füllhalter über Nacht mit Wasser zu befüllen und am nächsten / übernächsten Tag ist der Kork wieder gequollen und dicht.

Der Kork kann aber auch völlig hinüber sein. Dann muss ein neuer Kork her und das nicht nicht ganz einfach. Ich würde Dir empfehlen, den Füllhalter in diesem Fall an Horst Schrage zu schicken (siehe maxpens.de oder direkt max@maxpens.de) ... er ist DER Experte, wenn es um Montblanc Schreibgeräte geht.

Probier aber bitte vorher noch mal aus, ob das Befüllen mit Wasser wirklich nichts bringt.


Viele Grüße und hoffentlich bald viel Spaß mit dem 142er!

Michael

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #2 am: 10. Juli 2016, 03:42:32 »
Hallo Michael,

vielen Dank für den Tipp. Das Befüllen mit Wasser halte ich für eine gute Idee, nur kann ich den Füller ja eben nicht befüllen, weil sich weder Tinte noch Wasser aufziehen lässt. Oder gibt es da einen Trick, wenn der Kolben nicht funktioniert?

Liebe Grüße

Ulla
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #3 am: 10. Juli 2016, 06:32:50 »
Hallo Ulla,

der Kolben ist ja undicht.

Wenn Du also ein Glas mit Wasser füllst und den Füllhalter mit der Feder nach unten rein stellst, dann sollte sich langsam aber sicher der Füllhalter auch mit Wasser füllen (da undichter Kolben). Irgendwann sollte das Wasser so weit sein, dass er beim Kolben ist ...

Wenn der Füllhalter länger nicht genutzt wurde, kann es etwas dauern, bis der Kork wieder gequollen ist ... also lass den Füllhalter schon mal einen Tag im Wasser stehen.

Lass den Füllhalter aber nicht zu lange im Wasser.

Viele Grüße
Michael

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #4 am: 10. Juli 2016, 16:34:59 »
Hallo Michael,

nochmals danke für den Tipp. (Ich weiß schon, warum ich damals Physik nach der 11. Klasse abgewählt habe.   :-[ )

Ich habe ihn jetzt in Wasser gestellt und hinter der Feder läuft ein bisschen blaue Tinte heraus. Wie hoch soll denn der Füllstand im Glas sein? Ich bin nur etwas ängstlich wegen des Zelluloids.  :-\

Es wäre schon, wenn sich das Problem so lösen ließe.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,

Ulla
« Letzte Änderung: 11. Juli 2016, 14:06:41 von Gwenyedd »
Wer schreibt, bleibt :-)

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #5 am: 10. Juli 2016, 16:51:34 »
p.s.: Wie lange darf so ein Wasserbad dauern?  :-[
« Letzte Änderung: 11. Juli 2016, 14:05:50 von Gwenyedd »
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #6 am: 11. Juli 2016, 08:05:50 »
Normalerweise reicht ein Tag ... an sich sollte nichts passieren, d.h. wegen dem Celluloid brauchst Du eigentlich keine Angst haben... denn immerhin hast Du ja sonst Tinte im Füllhalter und das ist ja auch eine Flüssigkeit.

Zum Wasserstand:
Naja, Du musst halt sicherstellen, dass überhaupt Wasser bis zum Kolben kommen kann ... d.h. Kolben runter schrauben und dann ausreichend Wasser einfüllen.

Viel zu lange und viel zu viel Wasser solltest Du vor allem wegen der Mechanik vermeiden. Diese ist ja aus Messing und kann dann natürlich korrodieren.

...aber wie geschrieben, Wasser rein, Kolben runter, Füllhalter ins Wasser stellen und ein Tag warten ... da passiert nichts.

Trotzdem kann es natürlich sein, dass der Kolben irgendwann einfach ersetzt werden muss ... immerhin sind die ja schon 60 Jahre alt.

Viele Grüße
Michael

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #7 am: 11. Juli 2016, 14:22:41 »
Wie gesagt: Ich bin in praktischen Dingen manchmal ziemlich dämlich. Natürlich war der Kolben oben. Geändert hat sich demzufolge über Nacht nichts. Inzwischen hat auch mein Göttergatte (gelernter Feinmechaniker in Frührente) mal einen Blick darauf geworfen und festgestellt, dass ich wohl die ganze Zeit nur den Füllknopf, nicht aber die Mechanik gedreht habe. Ein Zwischenerfolg ist also, dass sich inzwischen die Mechanik im Ganzen bewegt. Also habe ich den Kolben endlich nach unten gedreht und den Füllhalter nochmal ins Wasser gestellt. (Männe sagt, der Messingmechanik machen auch 48 Stunden nichts.)
Wenn es dann morgen noch nicht geht, kontaktiere ich einen der in beiden Foren (auch penexchange) emfohlenen Reparateure. Aufgeben werde ich so schnell nicht, ich habe mir schon länger ein Meisterstück aus den 50er Jahren gewünscht.  ;)

Vielen Dank und liebe Grüße

Ulla
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #8 am: 11. Juli 2016, 18:03:51 »
Hallo Ulla,

für Experten ist ein Korkwechsel kein Problem ... also klar, lass Dich nicht "entmutigen"  ;)

Ich weiß nicht, wer alles bei penexchange genannt wurde, aber
- Horst Schrage
- Tom Westerich
- Lutz Fiebig
- Stefan Wallrafen

das sind so die Experten, die mir sofort einfallen. Meine Schreiberlinge lass ich meist von Horst reparieren - mit ohm habe ich schon viele gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße
Michael

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #9 am: 11. Juli 2016, 23:55:54 »
Hallo Michael,

das sind genau die vier Experten, die mir auch im Penexchange Forum genannt wurden.

Allerdings brauche ich den 142er wohl erstmal nicht reparieren zu lassen. Oh Wunder, er funktioniert. Zwei Stunden nach dem Beginn des erneuten Wässerns kam eine Wolke alter Tinte heraus, der Kolben ließ sich bewegen und dicht ist er auch. Ich habe also die alte Tinte ausgespült, dann noch etwas gewartet und schließlich neue königsblaue Tinte eingefüllt. Jetzt schreibt er ganz wunderbar und ich bin begeistert.   :)  :)  :)

Vielen Dank für deine geduldige Hilfe

Ulla
« Letzte Änderung: 11. Juli 2016, 23:58:14 von Gwenyedd »
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #10 am: 12. Juli 2016, 09:07:56 »
Hallo Ulla,

sei am Anfang erst mal etwas vorsichtig, ob er wirklich dicht ist ... oft reicht wässern, manchmal auch nicht.

Irgendwann muss aber mal jeder Kolben getauscht werden.... ich habe aber auch noch etliche Schreibgeräte, bei denen es auch noch keine Probleme gibt.

Viel Spaß also mit dem 142er!

Viele Grüße
Michael



Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #11 am: 12. Juli 2016, 11:08:48 »
Hallo Michael,

natürlich werde ich den Füller genau beobachten und vorsichtig behandeln. Erstmal werde ich ihn regelmäßig fürs Tagebuch oder mal einen Brief (das Schriftbild ist so schön) benutzen. Wenn irgendwas nicht so ist, wie es sein soll, werde ich mich sicher mal an Horst Schrage wenden.
Der 142er ist mein fünftes Meisterstück und das älteste. Sie stammen alle aus verschiedenen Jahrzehnten, nur eines, ein 145er Hommage a Frederic Chopin habe ich vor drei Jahren neu im Fachhandel gekauft. Die alten schreiben alle mit MB Royal Blue.

Unterdessen erfreue ich mich an der wunderbaren Feder. Es ist eine BB - Feder, die ich bei einem modernen Füllhalter nie wählen würde, da meine Handschrift eher klein ist. Normalerweise schreibe ich mit F oder sogar EF. Die flexible Feder des 142er verzaubert meine Schrift aber nahezu.  :) :) :) :)

Viele Grüße

Ulla
« Letzte Änderung: 12. Juli 2016, 11:11:30 von Gwenyedd »
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #12 am: 12. Juli 2016, 14:20:10 »
Hallo Ulla,

ja, die alten Federn sind schon viel besser als die aktuellen Federn, d.h. flexibler und das Iridium-Korn auch anders geschliffen.

Leider, leider mussten die Federn angepasst werden (weniger Flexibilität, rundes Korn), als Kugelschreiber immer populärer wurden und viele Menschen "verlernt" hatten, richtig mit Füllhalter zu schreiben ...

Ich kann Deine Begeisterung für die alten Federn gut verstehen!

Viele Grüße
Michael

Gwenyedd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #13 am: 13. Juli 2016, 13:02:56 »
Hallo Michael,

ich finde es schade, dass die neuen Federn so sind, wie sie sind. Allerdings muss man realistisch sein; mit schönen flexiblen Federn oder auch nur den alten weichen Federn können und wollen die meisten Leute nicht mehr schreiben. Es muss alles schnell gehen, man kann nicht warten bis die Tinte trocknet etc.
Es gibt ja sogar schon Bestrebungen, in den Grundschulen die Schreibschrift ganz abzuschaffen. Meine Schüler/innen habe ich bisher immer aufgefordert mit Füller zu schreiben, die meisten tun es auch.

In meiner noch nicht so großen Sammlung gibt es eine Menge Füllhalter, die älter sind. Irgendwann habe ich mich sogar hinreißen lassen, einen 149er zu kaufen, obwohl der für mich eigentlich viel zu groß ist. Allerdings stammt das Prunkstück aus den 1980er Jahren, einen neuen hätte ich wohl nicht nur wegen des Preises nicht gekauft.  ;)

Viele Grüße

Ulla
Wer schreibt, bleibt :-)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Suche Reparatur Meisterstück 142
« Antwort #14 am: 13. Juli 2016, 19:27:45 »
Hallo Ulla,

ein paar 149er habe ich auch, aber mir persönlich sind die zu dick ... die 146er Grüße ist für mich persönlich ideal (und auch der 142er ist für micht nicht ganz so passend, da zu schmal). Aber gut, dass es da unterschiedliche Anforderungen gibt ... und wie eine Vielfalt an Schreiberlingen haben :-)

Viele Grüße
Michael