Autor Thema: ST-Feder  (Gelesen 2707 mal)

stella

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
    • E-Mail
ST-Feder
« am: 12. April 2014, 07:28:09 »
Guten Morgen,

bedeutet 'ST' auf einer älteren Pelikan-Feder 'Stub'- oder 'Steno'-Feder? Ich glaube eher 'Stub' (???)

Viele Grüße

Sigrid

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.312
Re: ST-Feder
« Antwort #1 am: 13. April 2014, 10:51:34 »
Hallo Sigrid,

ich kenne das nur als Steno Feder ...

Schau mal hier:
http://www.fountainpennetwork.com/forum/index.php/topic/31909-what-is-the-pelikan-nib-size-st/

Viele Grüße
Michael

stella

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
    • E-Mail
Re: ST-Feder
« Antwort #2 am: 15. April 2014, 10:23:43 »
Hallo Michael,

der Verkäufer des Pelikan 140 hat auch 'Steno'-Feder angegeben. Ich wollte wissen, ob das stimmt. Leider bin ich überboten worden. Diese Feder ist wohl ziemlich selten und teuer?
Und wie wird eine 'Stub'-Feder abgekürzt? Das konnte ich bei meiner Recherche nicht heraus finden.

Viele Grüße

Sigrid

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.312
Re: ST-Feder
« Antwort #3 am: 15. April 2014, 14:47:51 »
Hallo Sigrid,

für Stub Federn gibt es keine Abkürzung ... letztlich waren das ja die normalen Federn. Die dicken Knubbel vorn an der Feder gab es erst, nachdem der Kugelschreiber auf den Markt kam und die Leute nicht mehr mit Füllhalter schreiben "konnten" ... dass was früher also Kugelfedern waren, sind heute die normalen Federn.

Ob Steno Federn nun besonders selten sind ... naja, jede seltene Federart ist  häufig auch etwas teurer. Bei Montblanc kann es sein, dass ein alter 146er 200 Euro kostet und mit Kugelfeder auf einmal 600 Euro wert ist. Insofern gibt es je nach Feder schon Preisunterschiede.

Bei Montblanc sind mir bei den Steno Federn kleinere Preisunterschiede aufgefallen. Ein 32er mit Steno Feder kann auch mal 100 Euro kosten und ein normaler vielleicht nur 60€. Wie die Preise bei Pelikan sind, kann ich nicht sagen.

Viele Grüße
Michael