Autor Thema: Welche Federbreite?  (Gelesen 3218 mal)

kulturklassiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Welche Federbreite?
« am: 19. Juli 2012, 16:29:40 »
Hallo,

ich habe diesen Montblanc 145 Chopin bei Ebay ersteigert. Der Verkäufer sagte, er habe Federbreite "M". Als ich damit geschrieben habe, kam mir das jedoch sehr unwahrscheinlich vor. Überhaupt finde ich, dass die Feder komisch aussieht (zumindest anders als die Federn, die bei MB auf der Webseite gezeigt werden). Ich habe den ersteigerten Füller (links) mal neben eine richtige "M-Feder" gelegt (rechts). Handelt es sich bei der Feder um eine alte "M" oder doch um eine andere Breite?

Bild 1:


Bild 2:


Vielen Dank!

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.311
Re: Welche Federbreite?
« Antwort #1 am: 19. Juli 2012, 18:48:19 »
Hallo,

das ist eine S-Feder ... sehr selten und teuer. S steht für Spezial, Montblanc hat diese Federn nur ein Jahr hergestellt. Letztlich ist das eine Kugelfeder ... siehe auch hier:
http://www.fountainpen.de/news/newsletter-02-02-05-hohe-aufloesung.pdf

... und dann etwas nach unten scrollen.

Wenn Du die wieder verkaufst, machst Du sicher Gewinn  ;)

Viele Grüße
Michael

kulturklassiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Welche Federbreite?
« Antwort #2 am: 19. Juli 2012, 20:52:23 »
Hallo,

vielen Dank für die sehr schnelle Antwort. Jetzt bin ich selber gespannt, wie es mit dem Füller weiter geht. Immerhin bin ich Linkshänder :)

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.311
Re: Welche Federbreite?
« Antwort #3 am: 19. Juli 2012, 21:32:07 »
... Linkshänder?! ... hm, dann passt der Füllhalter doch PERFEKT! Die Kugelfedern wurden ja gerade dafür entwickelt, dass man weniger auf die Schreibhaltung achten muss ... für Linkshänder soll die Feder ideal sein.

Antoine

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Welche Federbreite?
« Antwort #4 am: 25. September 2012, 15:52:20 »
Hi,
wenn du Linkshänder bist, würde ich den Füller auf jeden Fall behalten. Diese Kugelfedern sind wirklich super für Linkshänder geeignet und deshalb habe ich selbst auch einen. Vor allem da du jetzt so viel Glück gehabt hast mit dieser seltenen Feder ist das doch was, bei dem man sich jedes mal etwas freut, wenn man es benutzt und wer weiß, ob du bei ebay wirklich so viel Glück hast und den Füllhalter mit viel Gewinn verkaufen kannst. Schließlich hast du den Füllhalter auch wahrscheinlich unter dem eigentlichen Wert bekommen ;)
« Letzte Änderung: 30. September 2012, 18:15:55 von Antoine »
Grüße,
Antoine

kulturklassiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Welche Federbreite?
« Antwort #5 am: 25. September 2012, 17:10:26 »
Hallo,

ich kenne den Wert des Füllers leider nicht, aber schreibe jetzt gerade mit einer normalen M-Feder und der Spezial liegt im Schrank. Mir war der Tintenfluss einfach zu reichlich.