Autor Thema: Neuling und leider gleich Fragen  (Gelesen 5880 mal)

Tintenfinger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Neuling und leider gleich Fragen
« am: 19. Januar 2011, 11:23:25 »
Halli hallo,
ich heiße Susanne, bin 33 Jahre jung und schreibe mit Füller seit der ersten Klasse. Ich schreibe heutzutage auch immer noch lieber handschriftliche Briefe/Karten. Dafür habe ich die ganze Zeit meinen Lamy2000 oder ein NoName Kalligraphie-Füller benutzt. Leider ist mein Lamy nun einen Heldentod gestorben-ist mir die Treppe runtergefallen und in mehrere Teile zersprungen  :'(
Ich habe auch schon immer die MB Füller bewundert, sie aber nur als Sammlerobjekte betrachtet.
Nun dachte ich, jetzt bin ich ein "großes" Mädchen, jetzt gönn ich mir einen. Ich habe jetzt über ein halbes Jahr im Internet geschaut und davon die Hälfte der Zeit auf diesen Seiten bzw die Hauptseite und muß gestehen ich habe mich in den Boheme verguckt  ::)
Da ich aus familiären Gründen nicht mal einfach so nach Frankfurt zu MB fahren kann, habe ich dort angerufen und wollte mich nach Boheme erkundigen, wurde aber leider gleich abgewürgt mit der Begründung, daß telephonisch keine Auskünfte über so etwas gegeben werden könnten.  :-[
Um es kurz zu machen, hab ich bei ebay geschaut und dort diesen hier gefunden, der mir am besten gefällt ( ich bin kein großer Freund von Schnick-Schnack) : http://cgi.ebay.de/Montblanc-Boheme-Platinum-Line-Fuller-Mont-Blanc-NEU-/300514758993?pt=B%C3%BCro_Papier_Schreiben&hash=item45f8135151
Ich habe natürlich hier im Forum zT gutes wie auch schlechte über diesen Verkäufer gehört. Aber eigentlich wollte ich nur wissen:
ich habe diesen  Boheme Platin Line auch nicht auf der dt. MB Homepage, sondern nur auf der .com gefunden.
Ist dann diese Serie spziell für die USA gefertigt worden ? Habe leider trotz intensiver Suche im Netz nix darüber gefunden. Genauso wenig wie über die versch. farblichen Boheme Etuis.
Ui je, jetzt ist es doch ein halber Roman geworden. Ich hoffe ich bin als künftiger MB Schreiber nicht Sammler hier nicht verpönt und hoffe auf ein paar Hilfestellungen/Antworten.
Vielen Dank im Voraus.
Mit blauschwarzen Grüßen
Susanne

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #1 am: 19. Januar 2011, 11:54:57 »
Moin Susanne und herzlich willkommen im Montblanc Forum.

Zuerst einmal einen Satz zu Herrn Rheinländer. Leider ist er kein autorisierter Montblanc Händler [ zensiert von Admin ].

Nun zum Bohéme.

Wenn Du bislang mit dem LAMY 2000 zufrieden warst, dann wird Dir der Bohéme deutlich zu klein sein. Diese beiden Füllfederhalter sind unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Nicht nur, dass der Montblanc Bohéme nur mit Patronen gefüllt werden kann, er liegt auch wegen seiner Größe, seines (Gleich)gewichtes und des Kappengewindes ganz anders in der Hand und führt dadurch auch zu einem ganz anderen Schreibgefühl (wenn man sich dann daran gewöhnt hat).

Ich würde daher unbedingt empfehlen – und ich gehe mal davon aus, dass die Verkäuferin in der Montblanc Boutique genau dieses auch meinte, auch wenn sie sich wahrscheinlich missverständlich ausdrückte – dass Du den Füllfederhalter ausprobierst! Dies würde ich in Frankfurt aber dann bei Theissinger http://www.theissinger.de/theissinger/ machen, weil Du dort auch noch andere Marken und auch den LAMY 2000 als Alternative probieren kannst.

Ein unbekanntes Schreibgerät im Internet zu bestellen (und dann noch bei einer zweifelhaften Quelle), halte ich für gefährlich.

Beste Grüße,
Axel
« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 16:52:51 von admin »
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #2 am: 19. Januar 2011, 13:59:06 »
Hallo Susanne,

aus eigener Erfahrung würde ich Dir auch eher empfehlen, bei einem Händler statt im Internet zu kaufen. Der Grund ist einfach: wenn Du bei einem Händler kaufst, kannst Du die Federbreite im nachhinein noch ändern lassen (d.h. die Feder wird dann ausgetauscht).

Meinen ersten Montblanc habe ich im Laden gekauft und habe da am Anfang auch eine dünnere Feder einbauen lassen. Mein zweiter Montblanc war dann ein Ebay-Kauf ... ich habe ihn dann recht schnell wieder verkauft, denn die Federbreite passte einfach nicht zu meiner Handschrift und so lag der MB nur rum.

Viele Grüße
Michael

lachender

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 298
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #3 am: 19. Januar 2011, 21:47:22 »
Hallo Susanne,

das ist der Boheme Platinum Big Size. Daher wird er wohl nicht gefunden. Ich meine dieser wird auch nicht mehr produziert. Ich besitze selber einen und habe hier auch Foto und den Größenvergleich zum 149er hergestellt. Tolles Schreibgerät. Apropo Etui, wegen seiner Größe gab es nur ein schwarzes Boheme - Etui welches ich auch dazu gekauft habe. Deshalb auch keine Farbvariante..

Hier der Link aus dem Forum: http://www.fountainpen.de/boheme-platinum-big.htm

Gruß Pascal

P.S. Ehr etwas für Große Hände und ggf. ehr für Unterschriften geeignet.

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #4 am: 20. Januar 2011, 10:44:35 »
Hallo Susanne,

das ist der Boheme Platinum Big Size. Daher wird er wohl nicht gefunden. Ich meine dieser wird auch nicht mehr produziert. Ich besitze selber einen und habe hier auch Foto und den Größenvergleich zum 149er hergestellt. Tolles Schreibgerät. Apropo Etui, wegen seiner Größe gab es nur ein schwarzes Boheme - Etui welches ich auch dazu gekauft habe. Deshalb auch keine Farbvariante..

Hier der Link aus dem Forum: http://www.fountainpen.de/boheme-platinum-big.htm

Gruß Pascal

P.S. Ehr etwas für Große Hände und ggf. ehr für Unterschriften geeignet.
... ich glaube nicht, dass dies der "Big" ist, sondern der "normale" Bohéme, den es ja auch ohne Stein im Clip gab.
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #5 am: 20. Januar 2011, 15:43:08 »
Hallo zusammen,

ich denke auch, dass dies ein "normaler" Boheme ist, denn bei dem BigSize konnte man die Feder doch nicht versenken, oder?

Was für mich persönlich bei diesem Angebot ein k.o. Kriterium wäre, ist die Federbreite... "OB" oder "OBB" sind alles andere als Standard und sicher nicht sooo gut in einem "Alltagsfüllhalter" geeignet. Das ist doch eher etwas für Unterschriften...

Viele Grüße
Michael

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #6 am: 20. Januar 2011, 16:25:19 »
Hallo zusammen,

ich denke auch, dass dies ein "normaler" Boheme ist, denn bei dem BigSize konnte man die Feder doch nicht versenken, oder?

...

Viele Grüße
Michael

Doch, beim Big-size Bohéme konnte man die Feder versenken, nur beim Mid-size nicht. Den Mid-size gab es aber nicht ohne Stein im Clip und er hatte die äußere Größe des Bohéme Tintenrollers. Den Big-size Bohéme gab es ausschließlich als Füllfederhalter und nur in der Platinum Version ohne Stein und die Größe entsprach einem Meisterstück LeGrand (auch die Feder, nur war diese komplett platiniert). — Beide Versionen werden aber schon länger nicht mehr produziert.

Axel
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #7 am: 20. Januar 2011, 18:09:53 »
Hi Axel,

danke für den Hinweis, ich hatte völlig vergessen, dass es dann ja drei Varianten des Boheme gab...

Viele Grüße

lachender

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 298
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #8 am: 20. Januar 2011, 19:27:02 »
Hi Ihr beiden,

ganz egal ob nun doch nicht big size oder normal Size, der Boheme Big S. ist schon ein tolles Schreibgerät und ich kann mich noch daran erinnern, dass ich völlig aus dem Haus war, als ich bei diesem großen FH die Feder ein-und ausgefahren habe. Direkt mit dem passendem Etui mitgenommen ;D

Gruß Pascal

Tintenfinger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #9 am: 21. Januar 2011, 14:17:13 »
Wow..
vielen Dank für die schnellen und anregenden Kommentare.
@ Axel : siehst Du an so etwas hatte ich gar nicht gedacht, was zB das unterschiedl Gewicht betrifft. Gut mein Kalligraphie-Füller ist auch etwas schwerer, aber es stimmt, es ist immer besser auszuprobieren.

Aber wenn dieser Boheme nicht mehr produziert wird (ich muß schon sagen, er sieht schnucklig aus) , kann ich mir den dann in einer MB Boutique anschauen ?

@Michael: hatte während der Schulzeit auch einen "normalen" Lamy mit B Stärke und durch meine "komische" Handhaltung sind alle Federn meiner Füller abgeschrägt... deshalb dachte ich OB wäre super.
Aber das kann ich dann im Laden doch sicher auch ausprobieren.
So dann wünsche ich ein schönes WE
Susanne

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #10 am: 21. Januar 2011, 16:09:23 »
Moin Susanne,

...
Aber wenn dieser Boheme nicht mehr produziert wird (ich muß schon sagen, er sieht schnucklig aus) , kann ich mir den dann in einer MB Boutique anschauen ?
...

Ja, aber nur wenn es sich bei dem angebotenen Stück um einen kleinen Bohéme handelt, denn dann hat er die gleiche Größe und das gleiche Gewicht, wie die aktuellen Bohéme mit dem Stein im Clip.

(BTW, ich habe die "Sparausführung" des kleinen Bohéme auf Börsen zuletzt für 200 / 220 Euro verkauft; 395 Euro finde ich reichlich happig.)

Beste Grüße,
Axel
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken

MB-Sammler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #11 am: 23. Januar 2011, 13:20:33 »
Hallo Susanne und Ihr anderen,

da mich ein guter Kunde darauf aufmerksam gemacht hat, was hier für ein [ zensiert vom Admin ] über mich (Michael Rheinländer) geschrieben wird, dachte ich mir ich melde mich mal bei dieser Seite / Forum an und stelle ein paar Dinge klar.

Ich finde solche Diskusionen nicht fair, wenn die Person um die es geht (Ich) nicht selber die Fragen beantworten darf!

1.   Zu meiner Person, ich handele seit gut 10 Jahren mit Montblanc Schreibgeräten und Accessoires.
2.   Wenn hier diverse Personen schreiben, dass die Waren aus „dubiosen Quellen“ stammen ist das Rufmord, ich überlege mir auch schon rechtlich gegen diese Personen vorzugeben.
3.   Alle NEUWAREN die ich vertreibe beziehe ich von autorisierten Montblanc Fachhändlern.
4.   Da ich ein gewerblicher Händler bin bekommst Du und alle anderen Kunden die vollen 2 Jahre Garantie, dazu bin ich auch rechtlich verpflichtet.

Ich hoffe ich konnte alle Fragen und Bedenken aus der Welt schaffen, ansonsten bitte ich alle potentielle Kunden sich doch mit mir direkt in Verbindung zu setzten.

Vielen Dank fürs lesen und liebe Grüße

Michael Rheinländer
« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 16:54:29 von admin »

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #12 am: 23. Januar 2011, 14:13:13 »
Hallo Michael,

Thema "Blödsinn":
Bleiben wir mal ganz allgemein bei den Tatsachen, das ist sicher auch in Deinem Sinn.

Tatsache ist, dass es keinen Fachhändler gibt, der offiziell seine Waren im Internet verkaufen darf.

Und genau (und nur) darum geht es doch hier. Jeder professionelle Verkäufer der bei Ebay verkauft ist kein Fachhändler. Und letztlich muss allen klar sein, dass dies Vor- und Nachteile hat. Vorteil: Deine Preise sind günstiger als die Ladenpreise. Nachteil: Ich bekomme eben z.B. keine Herstellergarantie, sondern eben nur eine "Hausgarantie" (was auch immer das bei einigen Händlern bedeutet). Und: darauf wollte Axel sicher auch hinaus... der Käufer weiß tatsächlich nicht, woher die Schreibgeräte ursprünglich stammen.

Und: eines muss Dir auch klar sein. Viele Deiner Mitwettbewerber sind schon etwas "komisch". Die meisten verkaufen eben Ware, die sie selbst vorher bei Ebay ersteigert haben. Oder sie verkaufen "selbst reparierte" Artikel (z.B. einen Greta Garbo, bei dem die Perle angeklebt wurde). Es gibt auch welche, die die Füllhalter fälschen ... da wird ein ganz neues Overlay angefertigt und der Füllhalter als "extrem seltenes Einzelstück" verhöckert. Oder manche Verkäufer stecken eine Montblanc Feder in einen NoName und verkaufen ihn als Montblanc. Ein anderer Verkäufer versteigert Füllhalter mit einem gerissenen Schaft. Als der Käufer diesen wieder zurück schickt, wird ihm vorgeworfen, er hätten den Schaden selbst verursacht. Diese und viele weitere Beispiele findet man bei einigen professionellen Ebay-Verkäufern. Leider !!!!

Generell kann, darf und muss man aber sagen, dass ich nie einem Anfänger empfehlen würde, sein Schreibgerät bei einem Ebay-Händler zu kaufen. Das hat nichts mit dem jeweiligen Händler zu tun, sondern eher damit, dass der Internethandel eigentlich nur eingeschränkt geeignet ist, um Schreibgeräte zu verkaufen. Zum einen muss man das jeweilige Modell in den Händen gehalten haben und weiterhin auch mal verschiedene Federbreiten ausprobieren. Wenn jemand schon länger Montblanc sammelt, dann ist ein Verkauf übers Internet natürlich absolut sinnvoll ... auch wenn das die Fachhändler nicht gern sehen/hören. Denn natürlich sind die Internetpreise günstiger. Ich habe ja auch schon mal bei Dir gekauft.

Zu Deinen Antworten:
(Nichts gegen Dich, aber ... wo sind denn die passenden Fragen?)

Zu 1.
Hmm, da bin ich schon länger dabei (allerdings nicht als Händler, sondern als Sammler) ... dürfte aber keinen interessieren ...  ;)

zu 2. naja, siehe oben, von Montblanc stammen diese nicht, das schreibst Du ja selbst in 3. Insofern darf man doch auch sagen dürfen, dass diese Vertriebswege nicht von Montblanc genehmigt sind.
Ob "[zensiert vom Admin]" dafür das passende Wort ist ??? ... wenn ich in meinem Synonymwörterbuch nachschaue, kommt dann folgende Erklärung:
verschwommen, doppelsinnig, unbestätigt, unerklärlich, geheim, schemenhaft, verwaschen, unpräzis, dehnbar, ausweichend, undurchdringlich, rätselhaft, geheimnisvoll, diffus, unartikuliert, vieldeutig, verworren, hintergründig, nicht deutlich, indifferent, unfassbar, nebulös

Ich wüsste jetzt nicht, was daran falsch wäre (auch wenn einige Synonyme nicht in diesen Kontext passen).

Wollen wir uns auf "geheimnisvoll" einigen?

Einen "Rufmord" sehe ich aber hier nicht, denn zumindest laut Aussage von Montblanc gibt es keine Fachhändler, die im Internet verkaufen dürfen. Ich weiß leider nicht, wie Du persönlich das Wort "[zensiert vom Admin]" definierst, aber falsch sind die Synonyme doch nicht.
Der Beitrag weist doch lediglich darauf hin, dass hier etwas nicht erklärbar oder (was ich bevorzugen würde) eben geheimnisvoll ist. Aber vielleicht kannst Du das Geheimnis ja lüften (siehe 3.)

zu 3. darf man fragen, woher Du Deine Schreibgeräte bekommst?

zu 4. Siehe oben, die Frage ist dann eben, ob man nur eine Händler- oder die Herstellergarantie hat. Dies hat z.B. Auswirkungen darauf, welchen Serviceumfang man erhält (denke nur an den kostenlosen Federwechsel).

Um es also zusammenzufassen:
Internethändler bieten günstigere Preise. Aber es sind eben auch keine Fachhändler.

Viele Grüße
Michael
« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 16:59:28 von admin »

MB-Sammler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #13 am: 23. Januar 2011, 16:26:00 »
Hallo Michael,

wenn Wir "normal" miteinander reden, können Wir auch gerne fachlich bleiben!
[zensiert vom Admin ]

Da mich Michael gefragt hat wo meine Artikel herkommen, würde ich das gerne beantworten,
was ich eigentlich schon in meinem ersten Beitrag gemacht habe.

Alle NEUWAREN die ich vertreibe beziehe von einem autorisierten Montblanc Händler, dass ich seinen Namen nicht preisgebe, dürfen auch allen hier klar sein.
Sollte ich seinen Namen nennen rufen am Montagmorgen viele meiner Kunden direkt bei diesem Fachhändler an und fragen ob Sie die gleichen Konditionen wie Herr Rheinländer erhalte…….
Ich denke mehr brauche ich dazu nicht mehr sagen ;-) oder ?

Ich hoffe ich konnte alles klären. Liebe Grüße
Michael


« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 16:57:07 von admin »

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.309
Re: Neuling und leider gleich Fragen
« Antwort #14 am: 23. Januar 2011, 16:58:43 »
Hallo zusammen,

mit Deiner Antwort auf 3 bleibt damit zwar alles offen, aber es bringt auch nichts, dies hier noch ausdiskutieren zu wollen.


Mein Vorschlag: wir einigen und auf "geheimnisvoll" und ich hoffe, dass nun wieder die Wogen geglättet sind.
Und eines ist ja nun klar, ein Geheimnis ist es ganz unstrittig.

Ansonsten bitte bei mir melden, Diskussionen dieser Art sind nicht wirklich hilfreich.

Viele Grüße
Michael
« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 17:01:37 von admin »