Autor Thema: Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?  (Gelesen 2972 mal)

Horpu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?
« am: 20. März 2010, 21:28:57 »
Hallo zusammen,
Ich habe heute einen schwarzen Kolbenfüller geschenkt bekommen, leider ohne Kappe und ohne Bezeichnung.

Beschreibung:

Feder: Gold, Prägung 14 K 585 und darunter ein Löwenkopf (vermutlich Rupp / Heidelberg?)
Tintenleiter: erinnert etwas an die frühen Pelikanmodelle (Längsrillen) mit der Feder zusammen in ein komplettes herausschraubbares Aggregat verbaut.

Der Füller selbst ist schwarz, mit farblosem Sichtfenster - Der Kolben bereits aus Kunststoff (kein Kork)

Markante Auffälligkeit:
Beim Vordrehen des Kolbens wird unter der Schraube ein *blauer* Ring sichtbar.
Ebenfalls markant wie ich finde ist die Spindel welche aus *günem* Kunststoff gefertigt ist.

Hat jemand eine Idee?



So, und weil das mein erster "Tröt" hier ist und ich hier keine Vorstellecke gefunden habe noch ein 3 Zeiler zu mir.

Mein Vorname ist Horst, und ich lebe in der nördlichen Hälfte von Bayern.
Da ich mich während meiner Schulzeit erst mit einem Norisfüller und später mit einem Pelikano herumärgern musste (Kugelschreiber waren damals verboten) hasste ich erstmal Füller und sammelte Kugelschreiber. Weil zu schönen Kugelschreibern aber auch die passenden Füller gehören wurden diese eben mitgekauft. Und wie es so geht, habe ich einen dieser "Edelteile" dann doch irgendwann ausprobiert und stellte fest daß dieser weder aussetzt noch auf dem Papier herumkratzt wie ich das aus meiner Schulzeit kannte.
Und seitdem liebe ich eben beide.

Hm, jetzt ist doch ein 6 Zeiler draus geworden.

Also, falls jemand eine Idee zu meiner Frage hat, vorab vielen Dank - und vielleicht kann ich ja auch mal helfen.  ;)
« Letzte Änderung: 21. März 2010, 00:10:36 von Horpu »
Alles begann 1972 mit einem Montblanc Noblesse

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?
« Antwort #1 am: 21. März 2010, 18:39:19 »
Moin Horst,

und herzlich willkommen im Füllfederhalterforum!

Was deine Frage angeht, kann ich dir so leider auch nicht weiter helfen. Vielleicht würde ein Bild (oder zwei, drei) das Rätsel leichter lösen. Aber wenn das auch nicht klappt, dann bringe das Teil doch einfach zur nächsten Sammlerbörse nach Nürnberg mit, dort kannst du den Torso dann mehreren Experten zeigen.

Mit besten Grüßen,
Axel
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken

Horpu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?
« Antwort #2 am: 21. März 2010, 21:51:58 »
Hallo Axel,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich habe mal versucht ein Foto zu machen, aber ich denke in's Ofenwerk nehme ich den besser nicht mit, sonst lassen die mich da nicht rein.  ;)

Daß es sich hier kaum um ein wertvolles Stück handelt ist mir schon klar, weil ich aber neugierig bin möcht ich halt gern wissen was es ist bevor das Teil zerlegt wird und ins Teilemagazin wandert.

 

Grüße Horst
Alles begann 1972 mit einem Montblanc Noblesse

Horpu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?
« Antwort #3 am: 05. April 2010, 23:48:02 »
Tja,

wie mir scheint entweder total unbekannt oder trotz 14 Karat Goldfeder totaler Schrott und nicht wert darüber zu reden.

dann eben Teilemagazin............
Alles begann 1972 mit einem Montblanc Noblesse

penparadise

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.519
Re: Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?
« Antwort #4 am: 06. April 2010, 10:31:27 »
Tja,

wie mir scheint entweder total unbekannt oder trotz 14 Karat Goldfeder totaler Schrott und nicht wert darüber zu reden.

dann eben Teilemagazin............
Moin Horst,

trotz einiger Recherchen habe ich nix über das Stück herausfinden können. Es ist definitiv ein Nachkriegsfüller und wegen der Form wohl aus den 50er Jahren stammend. Auch spricht der Kolbenfüllmechanismus für eine Deutsche Produktion. Und die Goldfeder stuft ihn nicht gerade als "Schrott" ein.

Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen. Also doch zum Ofenwerk mitbringen. ;-)

Beste Grüße,
Axel
LG Axel

Montblanc-Sammler seit 1968.
Spezialgebiete:
Alles von 1906 - 1939,
Meisterstücke 1924 - 1959,
Limiteds 1992 - 2006.
bitte keine PMs schicken

Horpu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Unbekannter Füller - Hat jemand einen Hinweis?
« Antwort #5 am: 06. April 2010, 22:51:04 »
Hallo Axel,

erstmal Dank für Deine Bemühungen.

Ich werd' ihn mal im Ganzen aufheben.

Was das Ofenwerk angeht, da freue ich mich schon wieder darauf.
Bist Du auch da?
Ich werd auf jeden Fall da sein - irgendwas das man unbedingt braucht findet sich ja immer. ;)

Frdl. Grüße
Horst

Alles begann 1972 mit einem Montblanc Noblesse