Autor Thema: Scott Fitzgerald als Trostpflaster  (Gelesen 739 mal)

uniquesolutions

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • E-Mail
Scott Fitzgerald als Trostpflaster
« am: 27. November 2009, 10:28:53 »
Im Oktober wurden mit meine drei liebsten Montblanc-Stifte aus der Tasche geklaut. Ein Boheme Platinum Füller, ein Bohem Drehbleistift und leider der Füller "Charles Dickens" den ich über die letzten knapp 10 Jahre lieb gewonnen habe. Ihr könnt Euch vorstellen, was dies für ein Tiefschlag war.

Nun, letzte Woche war dann das Glück auf meiner Seite. So habe ich über eine Internetauktion wieder eine Writers Edition besorgt. Zwar ist es nicht mehr der "Charles Dickens" dafür der "Scott Fitzgerald" Füllfederhalter, der im Jahr nach Dickens (2002) auf den Markt kam. Diesen habe ich für CHF 600.-- (neu) kaufen können.

Jetzt freue ich mich wieder jeden Tag, wenn ich was von Hand schreiben darf.

herzliche Grüsse

Roger


steiner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.898
Re: Scott Fitzgerald als Trostpflaster
« Antwort #1 am: 29. November 2009, 18:55:51 »
Hallo Roger,

zunächst, ich kann mir vorstellen, wie es ist, wenn Schreibgeräte entwendet werden ... habe ich zum Glück auch einmal erlebt.

Herzlichen Glückwunsch aber zu Deinem Scott Fitzgerald!! Das ist wirklich auch ein sehr, sehr schöner Füllhalter und aus meiner Sicht, einer der schönsten aus der Writers Edition.

Viel Spaß damit
Michael
_____________