Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: Knips Patent Pencil
« Letzter Beitrag von admin am 26. Februar 2021, 10:07:31 »
Wow!

Günter:
Herzlichen Dank für die tollen Fotos ... gerade der blaue Bleistift ist echt eine Wucht; der sieht einfach sehr schön aus (ich mag blau :-)) Auch die beiden Ringe "stehen" ihm wirklich gut. Echt sehr hübsch!!

Auch die beiden Rakete Bleistifte sind toll... ich hoffe, wir sehen uns irgendwann mal wieder "in Person", dann würde ich gern mal die Mechanik dieser Bleistifte ausprobieren ;-)

Viele Grüße
Michael
2
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: Knips Patent Pencil
« Letzter Beitrag von hotap am 21. Februar 2021, 14:36:28 »
Hallo zusammen,

hier nun unser letzter Knips Neuzugang, der wohl etwas aus der Art geschlagen ist.

Aus der Art geschlagen?
Ja, denn gegenüber den anderen Knips (und Rakete) Stiften besitzt er in der Mitte zwei Ringe, die, wie wir meinen, das schöne blaue Zelluloid aufwertet.

Wie unsere anderen Knips und Rakete Druckbleistifte, in gutem Zustand, funktionsfähig und schreibbereit.

Schönen Gruß
Günter
3
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: Knips Patent Pencil
« Letzter Beitrag von gluehwuermchen am 17. Februar 2021, 19:28:34 »
Hallo zusammen,

musste das jetzt sein, das wir diese beiden Druckbleistifte unbedingt haben mussten/wollten? Nur weil bei diesen Bleistiften beim einen DB „Rakete 123“ und beim anderen DB „Rakete 456“ auf dem Korpus steht und sie sonst identisch mit den „Knips Patent“ sind?
Ja, das musste sein!
Jeder Bleistift mit einer bedruckten Schachtel „RaketeRaketeRakete…“ und Gebrauchsanweisung. Interessant, auf dieser Gebrauchsanleitung wird der Bleistift als „Rakete-Schnappstift“ bezeichnet.

Sie gefallen uns und wir sind froh, sie erworben zu haben. Und das ist die Hauptsache.

Wie alle unsere „Knips Patent“ Stifte funktionieren diese tadellos und befinden sich in einem hervorragenden Zustand.

Rakete 123 in Rund, mit einem Korpus in Dunkelbraun
Rakete 456 in Achteckig, mit Korpus in schwarz.

Schönen Gruß
Monika
4
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: alter Mont Blanc Füller
« Letzter Beitrag von admin am 12. Februar 2021, 11:25:24 »
Hallo,

das ist ein Safety aus den 30ern ... anhand der Feder ist erkennbar, dass es sich um die Größe 4 handelt (also eine eher "mittlere", normale Größe). Die "4" müsste auch hinten im Füllhalter als Nummer sichtbar sein (ein Imprint). Der Füllhalter besteht aus Hartgummi. Komisch ist hier, dass sich der ganze Füllhalter verfärbt hat (das ist normal), aber die Kappe noch schwarz ist ...

Also zusammenfassend:
Montblanc Safety No. 4

Gruß
Michael
5
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / alter Mont Blanc Füller
« Letzter Beitrag von Heinz-Dieter am 11. Februar 2021, 16:25:02 »
Hallo,

habe diesen Füller von unserem Opa geerbt.
Kann mir jemand etwas dazu sagen?

VG
Heinz-Dieter
6
sonstige Hersteller / Re: wer weiss welcher das ist etc?
« Letzter Beitrag von admin am 08. Februar 2021, 16:11:21 »
Gibt es kein Herstellerlogo oder ähnliches?

Im Kern gab/gibt es Juweliere, die eigenständig Schreibgeräte kaufen und mit eigenen Overlays versehen ... dann fehlen die Herstellerangaben oft.
Poste Deine Anfrage doch am besten mal bei penexchange.de ... vielleicht kann jemand anhand des Vorderteils mehr erkennen. Aber verzichte auf die Frage nach dem Wert; die kann eh keiner sinnvoll beantworten (siehe dazu auch den Link unten)

Wenn nur der Clip ein 585 Imprint besitzt, dann besteht der Clip aus Gold. Die anderen Teile aber nicht.

Wert ... naja ... was soll man da sagen ... schau mal hier:
http://forum.fountainpen.de/index.php?topic=2821.0
7
sonstige Hersteller / wer weiss welcher das ist etc?
« Letzter Beitrag von Mathematik am 08. Februar 2021, 15:39:03 »
Hallo, ich habe ein Füller geerbt. leider kann ich ihn nicht zuordnen.
brauche Hilfe.
welches Fabrikat ist es, Baujahr und Wert.
2 Punzen sind zu sehen : 585 und AXM wenn ich das richtig sehe.
im Netz kann ich leider nichts finden
wäre über jede Hilfe sehr dankbar
8
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: 342 Stahlfeder
« Letzter Beitrag von ArtDig am 02. Februar 2021, 14:19:24 »
Hallo,
na dann werde ich es erst mal mit den Händen versuchen bevor ich die Rohrzange raushole.
Zuvor hatte ich den Füller mit Wasser gespült und über Nacht im Wasser liegen lassen- von daher müsste er eigentlich sauber sein.
Vielen Dank für die Tipps,
Marco
9
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: 342 Stahlfeder
« Letzter Beitrag von admin am 02. Februar 2021, 12:34:14 »
Hallo Marco,

bei einem unregelmäßigen Tintenfluss würde ich zunächst versuchen, den Füllhalter gut zu spülen. Es kann gut sein, dass im Laufe der Zeit die Tinte den Tintenleiter "verkrustet" hat.

Ansonsten kannst Du Dir mal folgendes Video anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=x0pNht6vsfE

Das, was dort mit der Zange gemacht wird, kann man natürlich auch einfach mit der eigenen Hand machen ...

Ich drück Dir die Daumen! Und immer schön vorsichtig sein ...

Viele Grüße
Michael
10
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / 342 Stahlfeder
« Letzter Beitrag von ArtDig am 30. Januar 2021, 22:16:01 »
Hallo, ich habe mir kürzlich einen 342 mit Stahlfeder zugelegt und versuche jetzt ihn wieder schreibfähig zu machen.
Was kann ich eigentlich erearten- im Augenblick ist der Tintenfluss noch sehr unregelmäßig und sieht nicht wirklich schön aus.... aber vielleicht war das damals so?
Anbei noch ein Bild von der Feder- kann man da noch etwas nachbearbeitet? So als Möchtegernexperte kommt mir der Schlitz ein wenig eng vor. Was meint ihr?
Beste Grüße,
Marco
Seiten: [1] 2 3 ... 10