Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / Re: MB 215 / Technische Frage
« Letzter Beitrag von admin am 18. April 2019, 12:25:01 »
Hallo Dimi,

da ich selbst keine Kugelschreiber sammle und besitze kann ich nicht viel dazu sagen/schreiben ... aber wenn aktuell eine Schneider drin ist, würde ich an Deiner Stelle auch wieder eine Schneider nutzen. Die sollte man eigentlich bei vielen Schreibgerätehändlern finden, das sind ja Standard-Minen. Nimm doch einfach Deinen Kugelschreiber mit ins Geschäft und teste verschiedene Minen.

Wende Dich doch auch mal an die Mitglieder im Forum www.penexchange.de ... vielleicht hat dort jemand solche alten Kugelschreiber und kann mehr sagen...

Viele Grüße
Michael
2
Vintage Pens / Alte Schreibgeräte / MB 215 / Technische Frage
« Letzter Beitrag von Matisse am 17. April 2019, 15:25:21 »
Hallo Leute,

ich bin seit kurzem Besitzer eines MB 215.
Auf der suche nach einer passenden Mine, habe ich direkt bei MB angerufen.
Dort sagte man mir, das die Minen nicht mehr hergestellt werden, sie aber welche noch auf Lager hätten, welches zwar abgelaufen sind (keine Garantie ob die noch schreiben), aber dafür mir kostenlos 2 Minen zur Verfügung stellen. Soweit, so gut.

Nun habe ich die Minen bekommen, in der Hoffnung das Schreibgerät endlich verwenden zu können. Nun ja, jetzt kommt es. Die Minen passen nicht! Wenn ich die Mine in den Schaft einführe, spürt man das dieser sich im inneren wohl verjüngt (oder eher die Mine zu dick ist), so das die Mine nicht von alleine zurück geht.
Kennt jemand das Problem? Und noch was, eine Feder hat es auch nicht. Kann man eine x-beliebige Feder benutzen? Bin neu auf diesem Feld, und würde mich über jede Info freuen.

Anbei noch ein Foto.

Die obere Mine mit Feder war mal drin.(Schneider Garantie Mine Nr. 74)
Die untere habe ich von MB bekommen.

Gruß

Dimi
3
Limited Editions / Re: Le Petit Prince II
« Letzter Beitrag von admin am 04. April 2019, 18:43:15 »
Dear Thierry,

wooow ... 255 Euro ... for a notebook!!! That's impressive. Honestly, I am not sure if these notebooks will be successful at that price point ....
5
Limited Editions / Re: Le Petit Prince II
« Letzter Beitrag von admin am 02. April 2019, 21:50:30 »
Concerning the first version ... I like the dark blue colour but not all the engravings; and I fully agree the plain brown resin is highly tempting!

The Solitaire version looks great ... the problem with me though is that these Solitaire pens are often to heavy to write for a long time. But it's always a pleasure to look at them :-)
6
Limited Editions / Re: Le Petit Prince II
« Letzter Beitrag von thisal am 02. April 2019, 20:20:26 »
Well in fact they are at the same price as the first versions. There will also be a special set of two solitaires in a same box, but it is for later. The solitaire version is attractive to me, but as I said, Iam deceived by the plain resin Brown model, compared with the former blue one, with engravings on the cap… ;-)
8
Limited Editions / Re: Le Petit Prince II
« Letzter Beitrag von admin am 31. März 2019, 18:54:10 »
Dear Thierry,

sounds tempting !! I am very much looking forward to it !

Best regards
Michael
9
Limited Editions / Le Petit Prince II
« Letzter Beitrag von thisal am 30. März 2019, 08:24:00 »
Hello everyone, seen yesterday the Petit Prince to come in april. The standard version is quite deceiving, a plain resin in dark brown with no engraving this time and a sheep on the nib, but no aviator in sight athough it is the theme of the series! ; on the contrary, the doué and the solitaire versions are quite more attractive, with wavy patterns on metal (for the doué), and leather (for the solitaire). Ink wil be a dark brown, while the brown 146 fine stationnery notebook looks great!
Thierry
10
Montblanc Allgemein / Re: Montblanc 149 1950er
« Letzter Beitrag von admin am 28. Februar 2019, 14:38:37 »
Masterpiece heißt, dass der 149er ein Exportmodell ist und nicht für den deutschen Markt bestimmt war.

Ansonsten hattest Du ja diesen Beitrag auch schon bei Penexchange eingestellt und dort schon einige Infos bekommen, d.h. anhand des Tintenleiters ist erkennbar, dass es sich um die zweite Variante des damaligen 149ers handelt.

Wenn Du den Füllhalter irgendwo anbieten willst, reinige bitte vorab das Tintenfenster ... d.h. spüle den Füllhalter. Der Wert hängt halt sehr stark vom Grad der Verfärbung des Tintenfensters ab! Wenn das Celluloid stark verfärbt (d.h. dunkel) ist, wurde er eben schon stark genutzt. Wenn das Fenster hellgelb ist ... dann ist er wenig genutzt. Generell, je heller, desto besser...

Thema Wertschätzung:
schau mal bei Ebay unter verkaufte Artikel ... und falls dort gerade nichts passendes zu finden ist, dann warte einfach etwas ab.

Generell:
Meist lohnt sich ein Verkauf bei Ebay  ... alternativ ... ich verkaufe meine Schreiberlinge meist an professionelle Verkäufer. Da ist der Erlös zwar etwas niedriger als bei Ebay aber man hat auch keine Gebühren und weniger Aufwand. Für professionelle Käufer siehe beispielsweise www.maxpens.de
Seiten: [1] 2 3 ... 10